..GLAUBE • KIRCHE • GESELLSCHAFT • KULTUR
Heute ist  .
.
23.02.2003
Mitgliederzahlen weiter rückläufig
.
In den neuapostolischen Gebietskirchen in Deutschland hat sich in den vergangenen beiden Jahren die Mitgliederzahl um mehr als 5.500 auf rund 382.800 verringert. Das ist ein Rückgang um rund 1,4 Prozent. Laut einem jetzt auf der Internetseite der Neuapostolischen Kirche in Deutschland veröffentlichten aktuellen Bericht geht hervor, dass mehr als die Hälfte aller neuapostolischen Christen in Deutschand in Süddeutschland und Nordrhein-Westfalen leben. Weltweit ist die Mitgliederzahl inzwischen auf rund 10,4 Millionen angestiegen. 
.
Zum Stichtag 31.12.2002 gab es in Deutschland 2.736 neuapostolische Kirchengemeinden - das waren 88 weniger als vor zwei Jahren. Nur in Rheinland-Pfalz stieg die Zahl der Gemeinden um eine auf 86 Gemeinden an. Wegen des Zusammenschlusses eines saarländischen und eines rheinland-pfälzischen Kirchenbezirks war in Rheinland-Pfalz auch ein Anstieg der Mitgliederzahl um drei Prozent auf knapp11.920 Mitglieder zu verzeichnen. Vor allem bedingt durch die Auflösung des einen Kirchenbezirks reduzierte sich im Saarland die Zahl der Mitglieder um 437 - oder um mehr als elf Prozent - auf jetzt 3.472.
.
Ost-West-Unterschied
.
Deutliche Unterschiede zeigen sich beim Vergleich der Bundesländer: In den östlichen Ländern verringerte sich die Zahl der Gläubigen - wohl auch infolge von Wegzügen von Mitgliedern - überdurchschnittlich: In Berlin/Brandenburg reduzierte sich die Zahl um 2,51 Prozent, in Mecklenburg-Vorpommern um 2,95 Prozent, in Sachsen-Thüringen um 3,15 Prozent und in Sachsen-Anhalt um 3,54 Pozent. In den westlichen Bundesländern hielt sich hingegen der Mitgliederschwund in Grenzen: In Hamburg und Schleswig-Holstein gab es mit minus 0,17 Prozent den geringsten Rückgang. In Bremen verringerte sich die Mitgliederzahl um 0,4 Prozent, in Nordrhein-Westfalen um 0,54 Prozent , in Hessen um 0,75 Prozent, in Baden-Württemberg und Bayern um 0,98 Prozent und in Niedersachsen um 1,08 Prozent.
.
Nach dem Zusammenschluss der einst selbstständigen Gebietskirchen Bayern und Baden-Württemberg ist die NAK Süddeutschland mit 120.439 Mitgliedern, 7.650 Amtsträgern und 934 Gemeinden die größte Gebietskirche in Deutschland, gefolgt von der NAK Nordrhein-Westfalen mit 94.542 Mitglieder, 5.163 Amtsträger und 530 Gemeinden), der NAK Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland (40.524 Mitglieder, 2.314 Amtsträger, 349 Gemeinden), der NAK Berlin/Brandenburg (27.144 Mitglieder, 1498 Amtsträger, 172 Gemeinden), der NAK Sachsen/Thüringen (26.744 Mitglieder, 1699 Amtsträger, 201 Gemeinden), der NAK Hamburg/Schleswig-Holstein (24.805 Mitglieder, 1.589 Amtsträger, 149 Gemeinden), der NAK Niedersachsen (17.524 Mitglieder, 1.280 Amtsträger, 126 Gemeinden), der NAK Sachsen-Anhalt (11.542 Mitglieder, 942 Amtsträger, 121 Gemeinden), der NAK Bremen (10.695 Mitglieder, 652 Amtsträger, 86 Gemeinden) und der NAK Mecklenburg-Vorpommern mit 8.839 Mitgliedern, 405 Amtsträgern und 68 Gemeinden.
.
"Individuelle Seelsorge gewährleistet"
.
Zum Jahresende 2002 waren in Deutschland knapp 23.200 neuapostolische Amtsträger ehrenamtlich für die Kirche tätig. Beim Vergleich mit früheren Veröffentlichungen in der Zeitschrift "Unsere Familie" stellt man fest, dass die Zahl der Amtsträger innerhalb von zwei Jahren um 846 zurückgegangen ist. Statistisch gesehen ist ein Amtsträger für etwa 16 Mitglieder zuständig. In dem Bericht auf nak.de heißt es: "Vor diesem Hintergrund weist der genannte Durchschnittswert auf die hohe Bedeutung des Ehrenamtes in der Neuapostolischen Kirche hin. Zugleich wird deutlich, dass die individuelle Seelsorge jedes einzelnen neuapostolischen Christen gewährleistet ist."
.
Rasante weltweite Entwicklung
.
Weltweit bekennen sich laut einem aktuellen Bericht auf der Internetseite der Neuapostolischen Kirche International inzwischen rund 10,4 Millionen Menschen zur Neuapostolischen Kirche. In den weltweit rund 276.900 Gemeinden sind knapp 70.000 Amtsträger tätig. Entgegen der Entwicklung in Deutschland und Westeuropa ist die weltweite Mitgliederzahl in den vergangenen zwanzig Jahren rasant gestiegen. Allein von 1991 bis heute hat sich die Zahl fast verdoppelt. Wachstumsgebiet ist vor allem der afrikanische Kontinent und hier insbesondere die Staaten Kongo, Kenia und Sambia, wo nahezu ein Drittel aller neuapostolischen Christen leben.
.
"Wertewandel und fehlende Bindungsbereitschaft"
.
Die Mitgliederzahl in Europa ist mit rund 523.000 leicht rückläufig. Wie in Deutschland nimmt laut NAKI-Medienreferent Peter Johanning auch in der Schweiz die Zahl der Gottesdienstbesucher ab, während sie woanders - etwa in Ländern Osteuropas - zunimmt. Bei der Akademietagung am 2. Februar 2003 in Rüdesheim führte Johanning die rückläufigen  Mitgliederzahlen in Deutschland darauf zurück, daß "der generelle gesellschaftliche Wandel zu Kirche und Religion, die zunehmend fehlende Bindungsbereitschaft und der Wertewandel" auch vor der Neuapostolischen Kirche nicht Halt gemacht habe.
.
Weltweit betrachtet steht etwa 38 Mitgliedern ein Amtsträger - mehr als 90 Prozent sind Priester und Diakone - zur seelsorgerischen Betreuung zur Verfügung. Die meisten Amtsträger mit mehr als einer Fünftel Million gibt es in Afrika. Sie betreuen mehr als 7,9 Millionen Gläubige in mehr als 14.000 Gemeinden.
.
Großer Mitgliederverlust in Asien
.
Den größten Mitgliederverlust gab es in den vergangenen zweieinhalb Jahren in den asiatischen Ländern. Hier sank die Mitgliederzahl um mehr als 66.000 auf 1,44 Millionen Gläubige.
In Südamerika stieg hingegen die Zahl der Kirchenmitglieder im gleichen Zeitraum um mehr als 10.000 auf knapp 370.000 Mitglieder an. In Nordamerika stieg die Zahl leicht um rund 1000 auf nun rund 50.000 Mitglieder und auch in Australien und Ozeanien stieg die Mitgliederzahl um etwa 3000 auf jetzt mehr als 91.000.
.
Jens Joachim, 23.02.2003
.
Bilder zum Thema
Bild anzeigen
Mitgliederstatistik der NAK
in Deutschland laut nak.de, Stand: 31.12.2002
Bild anzeigen
Zum Vergleich: Mitglieder- zahlen vom 31.12.2001
.
Statistik
Mitgliederzahlen der Neuapostolischen Kirche
in Deutschland
Stand 31.12.2000: 388.314
(Rückgang zu 1998: 6.700)
Stand 31.12.2001: 385.603
Stand 31.12.2002: 382.798
(Rückgang zu 2000: 5.500)
.
Links zum Thema
Religionen in Deutschland: Mitgliederzahlen, zusammengestellt vom Religionswissenschaftlichen Medien- und Informations- dienst (REMID)
remid.de/...
"Zahlen, Daten, Fakten"
der NAK in Deutschland, Stand: 31.12.2002
nak.de/...
"Zahlen, Daten, Fakten"
der NAK International, Stand: 31.12.2002
nak.org/...
.
Newsletter
Möchten Sie regelmäßig über neue Themen und
alle wichtigen Änderungen auf naktuell.de informiert
werden? Tragen Sie Ihre E-Mail Adresse in den kostenlosen Verteiler ein!
Newsletter bestellen
.
NAKtuell ist eine private Website und kein offizielles Angebot der Neuapostolischen Kirche. Distanzierungserklärung: Für Inhalte fremder Internetseiten,
die über Hyperlinks erreichbar sind, wird keine Haftung übernommen. Alle Informationen verstehen sich ohne Gewähr. Bitte beachten Sie die Hinweise
und Nutzungsregeln im Impressum. ViSdP: Christian Puffe, E-Mail: redaktion@naktuell.de. Änderungen vorbehalten. © naktuell.de 2003 | Seitenanfang